header

Matthias Göttemann

Matthias Göttemann erhielt bereits als Kind ersten Klavier- und Orgelunterricht. Im Alter von 15 Jahren wurde er bereits als nebenberuflicher Organist angestellt. Nach dem Abitur übernahm er die Leitung eines Chors in Kitzingen. Parallel absolvierte er ein Kirchenmusikstudium an der Hochschule für Musik Würzburg mit Abschluss des A-Diploms 1995 (Chorleitung Prof. Jörg Straube). Im Anschluss studierte Göttemann Schulmusik für Lehramt an Gymnasien und Fortbildungsklasse Orgel. (Prof. Günter Kaunzinger). Weitere Impulse in Orchester- und Chorleitung erhielt er von Wolfgang Seeliger, Christian Kabitz und Frieder Bernius.

Von 1993 bis 2002 war Göttemann Kantor an der Martin-Luther-Kirche in Würzburg. In dieser Zeit etablierte sich dort ein reichhaltiges musikalisches Programm, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung des Martin-Luther-Chors zu einem großen Oratorienchor stand. Von 1994 bis 2010 leitete Göttemann den Würzburger Madrigalchor, 1996 wurde er künstlerischer Leiter des von Valentin Becker gegründeten Würzburger Sängervereins 1847 e. V. Unter seinem Dach organisierte sich von 2001 bis 2018 der Oratorienchor Würzburg mit seinen rund 100 Sängerinnnen und Sängern.

Seit 2002 ist Matthias Göttemann Dekanatskantor im Dekanat Rügheim im Landkreis Haßberge. Dort baute er die "Kirchenmusik in den Hassbergen" auf, die als führende Kultureinrichtung in der Region etabliert ist. Diese Institution umfasst die Kantorei Hassberge, den Gospelchor Hassberge und den „Musicalchor Junge Stimmen“ - er ist zugleich Unterstufenchor am Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt- sowie den von ihm zur maßgeblichen Finanzierung gegründeten Verein Kirchenmusik in den Hassbergen e.V.

Im Jahr 2016 übernahm Matthias Göttemann die künstlerische Leitung des traditionellen Kulturvereins in Schweinfurt, Liederkranz Schweinfurt e.V.. Dort wirken seitdem zwei Chöre, der philharmonische Chor Schweinfurt und der KonzertChor Schweinfurt. Er dirigert jedes Jahr ein großes chorsymphonisches Konzert im Theater der Stadt.

Matthias Göttemann arbeitet als Dirigent mit namhaften Orchestern wie der Thüringen Philharmonie Gotha, den Nürnberger Symphonikern, der Vogtland Philharmonie oder den Prager Philharmonikern zusammen. Konzertreisen, z. B. nach Frankreich, Italien, Österreich, Tschechien, Polen oder Schweden ebenso wie die Mitwirkung bei CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden seine Musikertätigkeit ab.

 

­