Achtung: Um eine korrekte Darstellung zu erhalten, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein! Ohne Javascript stehen Ihnen wichtige Funktionen dieser Seite nicht zur Verfügung.

Sammlung

Viele Generationen - ein Klang

Im Oratorienchor Würzburg singen verschiedene Generationen bei guter Stimmung (musikalisch und menschlich!) - vom Studenten bis zur Professorin, vom Schüler bis zum Lehrer, von der Doktorandin bis zum Pensionisten, vom Banker bis zur Hausfrau - alle verbindet Chorarbeit mit Anspruch.

Ein Pluspunkt: Junge Stimmen werden aufgebaut.

Für seine Verdienste um das Kulturleben der Mainfrankenmetropole wurde der Chor 2011 mit der Kulturmedaille der Stadt Würzburg ausgezeichnet.

Es ist auch möglich, nur für ein Projekt im Chor zu singen – eine gute Gelegenheit für Gastsänger bzw. begabte Sängerinnen oder Sänger, die sich nicht dauerhaft binden können oder wollen.

Der Oratorienchor Würzburg entwickelte sich unter der Leitung von Matthias Göttemann in den Jahren 1994 bis 2000 an der Würzburger Martin-Luther-Kirche. Seit 2001 hat er sich mit seinen rund 100 Stimmen als  freier Konzertchor in Stadt und Region einen hervorragenden Ruf erworben. Als Organisationsform steht der gemeinnützige Würzburger Sängerverein 1847 e.V. hinter dem Konzertchor.

Hier geht es zur Rezension des letzten Konzertes mit Mozarts großer Messe in c-Moll und seiner Jupitersinfonie.


Hier finden Sie die Besprechung unserer Konzerte mit "Stern von Bethlehem" von Rheinberger, "Vom Himmel hoch" von Mendelssohn
und Conzertstück op. 39 für Harfe und Orchester von Pierné am 10. und 11. Januar 2015 in der Mainpost.

.

 

 
Test